Abteiberg 2
41061 Mönchengladbach
Tel: 02161/21766
Mo Mi Fr 15 – 18 h
Di Do 10 – 18 h
Sa 10 – 14 h
kleiner
normal
größer

Getrocknete Mangos in Streifen

Gönnen Sie sich den Geschmack des Sommers auf der Zunge!
Einzigartig gelb in der Farbe und weltweit berühmt für ihren besonders aromatischen Geschmack ist die Mangosorte Carabao von den Philippinen.

  getrocknete Mangos in Streifen von den Philippinen  

Sie werden dort von Kleinbauern angebaut, sorgfältig weiterverarbeitet und verpackt. Die getrockneten Mangos in Streifen sind schonend getrocknet, so dass die vielen Vitamine bewahrt werden und mit Rohrzucker leicht nachgesüßt.
Auf eine Konservierung mit Schwefel wird verzichtet. Die getrockneten Mangos sind ein Kooperationsprodukt der Ravensburger dwp eG und der philippinischen Nichtregierungsorganisation PREDA.

Mehr über PREDA:
PREDA setzt sich seit mehr als 30 Jahren auf den Philippinen und weltweit für die Rechte von Kindern ein. Leiter und Gründer der Stiftung ist der irische Pater Shay Cullen, Träger des Menschenrechtspreises der Stadt Weimar. Für sein Engagement wurde er mehrfach für den Friedensnobelpreis nominiert.
In der Arbeit von PREDA spielt der Faire Handel eine zentrale Rolle. Mit regelmäßigen, guten Einkommen für die Landbevölkerung bekämpft PREDA die Landflucht, die ansonsten oft aus behüteten Kindern erst Straßenkinder macht. PREDA organisiert aus diesem Grund tausende philippinische Mangobauern als Produzenten für den Fairen Handel.

Die Fairhandelsorganisation dwp importiert seit mehr als 20 Jahren über PREDA fair gehandelte Mangoprodukte nach Deutschland. Dies schafft Zukunftsperspektiven: Kinder können die Schule besuchen und wachsen in einem intakten Zuhause auf statt auf der Straße.

Probieren Sie auch unsere anderen leckeren Mangoprodukte wie den Apfel-Mango Saft aus ungespritztem Streuobst der Region Niederrhein, MangoMonkeys Fruchtgummis und Mango Bananen Smoothie.

Costa Rica Cola - Taste the Fair Feeling

Die Costa Rica Cola in der kleinen Glaspfandflasche ist spritzig, erfrischend und nicht zu süß!

  0,33l in der Mehrwegflasche  

Der Rohrzucker für diese faire Cola stammt von der Kleinbauern-Kooperative Coopecañera aus Costa Rica.
Neben Kaffee ist Zucker eines der wichtigsten landwirtschaftlichen Exportgüter Costa Ricas. Coopecañera wurde 1972 von Kleinbauern aus San Ramón, einem Bezirk der Provinz Alajuela im Norden Costa Ricas, gegründet. Zuckerrohr gelangt häufig noch in seiner Rohform in die Importländer, wo er dann schließlich zu Zuckerkristallen weiterverarbeitet wird.
Coopecañera hingegen ist im Besitz einer eigenen Zuckerraffinerie, in der das selbst angebaute Zuckerrohr zu braunem, weißem oder Roh-Rohrzucker verarbeitet wird. Mit einer Produktion von etwa 1.800 t „fairem“ Zucker pro Jahr, ist es der Kooperative gelungen, sich als kleinster Zuckerlieferant des Landes auf dem Markt zu behaupten. Klein sind auch die Felder der einzelnen Bauern: 70% der rund 350 aktiven Mitglieder bewirtschaften weniger als 0,5 ha.



Gewürzmühlen aus Südafrika

Gewürze zum Fairfeinern
Wie wäre es mit einem Picknick oder einer Grillparty mit leckeren Sommersalaten? Mit den fair gehandelten Gewürzen aus Südafrika können Sie Ihren Gerichten eine besondere Note fairleihen.

handgeschöpfte Salzkristalle und farbenfrohe Pfefferkönner in einer Gewürzmühle
  Gewürzmühlen: Ob handgeschöpfte Salzkristalle, farbenfrohe Pfefferkönner oder exotische Mischungen  

Der Sommer ist da! Was gibt es schöneres als mit Familie und Freunden an der frischen Luft das Leben zu genießen? Wie wäre es mit einem Picknick oder einer Grillparty mit leckeren Sommersalaten? Mit den fair gehandelten Gewürzen aus Südafrika können Sie Ihren Gerichten eine besondere Note fairleihen. Frisch gemahlen aus der Gewürzmühle sorgen die Pfeffermischung „RAINBOW“, das handgewonnene Meeressalz „Khoise“, die afrikanische Kräutermischung „Cape Garden“ und einige andere Gewürzvariationen für den besonderen Pfiff und bieten auch optisch eine Augenweide in jedem Picknickkorb. Die bunten Pfefferkörner, weißen Salzkristalle und exotischen Kräutermischungen gibt es übrigens auch im umweltfreundlichen Nachfüllbeutel.

Schwarztee Darjeeling, Ceylon, Earl Grey

Nichts ist schöner, als sich an kalten Winterabenden in die Kuschelecke zurückzuziehen und einen wirklich edlen Tee zugenießen:
Wählen Sie zwischen einem Schwarztee Darjeeling mit leicht herbem, spritzigem
Geschmack, einem vollmundigen Ceylon Tee mit dezenter Malznote oder einer Teespezialität aus handgepflückten Ceylon-Teeblättern mit feinstem natürlichem Bergamotte-Aroma.

Alle drei Sorten sind in edlem Karton aus handgeschöpftem Papier verpackt.

drei Packungen edelster Teesorten
  Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, ist es Zeit für eine gute Tasse Tee......  

Mehr zum Teehandelspartner aus Sri Lanka:
Die Kooperative SOFA (Small Organic Farmers Association) wurde 1997 mit dem Ziel gegründet, die Situation wirtschaftlich benachteiligter Kleinbauern durch die gezielte Unterstützung bei der Produktion und Vermarktung ihrer landwirtschaftlichen Produkte zu verbessern. Die Organisation verfolgt dabei einen konsequent ganzheitlichen Ansatz. Dieser geht davon aus, dass eine nachhaltige Landwirtschaft nicht nur umweltfreundlich, sozial
gerecht und wirtschaftlich tragfähig sein sollte, sondern auch der Kultur der Menschen entsprechen muss.
Mittlerweile gehören rund 1600 Kleinbauern aus mehr als 40 Dörfern zu SOFA (Stand 2011). Eine Kleinbauernfamilie besitzt im Schnitt ein Hektar Land. In Mischkultur werden hier Produkte nach den Kriterien des ökologischen Landbaus angebaut. SOFA fördert den ökologischen Anbau möglichst vieler verschiedener landwirtschaftlicher Produkte wie Tee, Gewürze und Reis, damit die Mitgliedsfamilien nicht nur ganzjährig regelmäßige Einkünfte haben, sondern sich auch zum großen Teil von
eigenen Produkten ernähren können. So wurden aus kahlen Feldern mit wenigen Teepflanzen im Laufe der letzten Jahre üppige Tee- und Gewürzgärten, die den Unterhalt der Familien sichern.

Bio Lautaro – drei prämierte Weine!

An drei Tagen verkosteten 26 geschulte Juroren im pfälzischen
Bad-Dürheim insgesamt rund 600 Weine. 180 Weine bekamen
„Gold“ und 209 Weine „Silber“.
Unter den prämierten Weinen befanden sich vier GEPA-Weine, drei
„Silberne“ bieten wir Ihnen diesen Monat zum Sonderpreis an:

  Drei Biorotwein der Lautaro Rheie aus Chile wurde mit Silber prämiert!  

- Lautaro Merlot 2011: Eine Silbermedaille verliehen die
Verkoster diesem Biowein. Mit seinem vollmundigem Aroma
und dem Geschmack nach schwarzen Beeren empfehlen ihn
die Weinprofis zu Wild- und Geflügelgerichten oder kräftigen
Käsesorten.

- Lautaro Cabernet Sauvignon 2011: Sein fruchtiges Aroma
mit Paprika-, Vanille- und Pfeffernoten überzeugte die Verkoster – perfekt zu
würzigen Gerichten, Fleisch und Käse – ebenfalls erhielt dieser Wein beim
internationalen Bioweinpreis die Silbermedaille.

- Lautaro Carmenère 2011: Das Urteil der Jury: „Dieser weiche geschmeidige Carmenère zeichnet sich durch seinen Geschmack nachdunkelroten Früchten und seine tief violette Farbe aus. Seine Tannine sind ausgewogen. Ein typisch chilenischer Wein. Er harmoniert bestens mit Pasta, Käse oder Fisch.“

Übrigens, die Goldmedaille ging an den GEPA-BioweinSolombra Cabernet
Sauvignon/Bonarda 2012, den Sie in unserem Weinregal natürlich auch finden!

Mehr über Bioweine von SAGRADA FAMILIA aus Chile:
Der Weinbau hat in Chile eine lange Tradition. Schon Mitte des 16. Jahrhunderts wurden hier die ersten Rebstöcke gepflanzt. Die Reblaus, ein bedeutender Schädling im Weinbau, ist in Chile unbekannt. Dementsprechend ist das Land eine der wenigen Regionen der Welt, in der es noch Rebstöcke aus der Zeit vor der großen Reblaus-Katastrophe gibt, die im 19. Jahrhundert im europäischen Weinbau zu dramatischen ferwüstungen führte. Heute ist Chile ein bedeutender Erzeuger von Qualitätsweinen. Einige der besten chilenischen Weine wachsen südlich der Stadt Curicó, einer Region, aus der auch die Weine der Sagrada Familia kommen.

Quinoa aus Bolivien

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat das Jahr 2013 zum internationalen Jahr der Quinoa erklärt. Sie möchte damit auf den Wert kleinbäuerlicher Agrarkultur und auf das lange unterschätzte Nahrungsmittel Quinoa aufmerksam.

weiße Quinoa von El Puente
  Weiße Quinoa  

Quinoa, das Wunderkorn der Inka, ist die älteste bekannte Kulturpflanze der Welt. Angebaut wird diese anspruchslose und widerstandsfähige Pflanze seit jeher vor allem in Peru und Bolivien. Durch ihren hohen Gehalt an Eiweiß, Mineralien, Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren und der Glutenfreiheit erfreut sich das kleine Korn auch hier zu Lande immer größerer Beliebtheit. Ob als Beilage, Suppeneinlage oder Süßspeise, Quinoa macht immer eine gute Figur! Im Eine Welt Laden erhalten sie sowohl verschiedene Arten fair gehandelter Quinoa, wie auch ein Kochbuch und ein Backbuch mit Rezeptideen und Informationen rund um das Wunderkorn der Inka! Da steht dem Quinoa-Fairgnügen nichts mehr im Wege!
Quinoa (Chenopodium quinoa) ist im eigentlichen Sinne kein Getreide, sondern gehört zur Gattung der Gänsefußgewächse, die zur Familie der Fuchsschwanzgewächse zählt. Die sehr zähe und widerstandsfähige Pflanze braucht weder Kunstdünger noch Pestizide und wächst noch in (sub-)tropischen Höhenlagen bis zu 4000 Metern, z.B. in den Anden.
Extreme Witterungsbedingungen wie intensive Sonneneinstrahlung und leichten Nachtfrost verkraftet Quinoa problemlos. Auch schlechte Böden,Nässe, Wind und Trockenheit können der Pflanze nichts anhaben.

Neu im Teesortiment – Wellness-Kräutertee für den ganzen Tag

Fairer Wellness-Tee für den ganzen Tag!
Jetzt gibt es drei Kräutertees, mit denen Sie den Tag angenehmer gestalten können.

  Kräuter-Wellness-Tees von der GEPA  

Wir empfehlen für den Morgen den harmonisierend-milden Kräutertee "Balance" mit Sternanis, Fenchel und Süßholz.
Der Kräutertee "Power" mit Ingwer, Schwarzem Pfeffer und Zimt bringt tagsüber die Energie, die Sie brauchen.
Und mit dem Kräutertee "Relax" können Sie den Tag mit dem Aroma von Kamille, Lavendel und Melisse wunderbar ruhig ausklingen lassen.
Die Zutaten für diesen schonend hergestellten Kräuter-Gewürztee kommen aus ökologischem Anbau und fördern neben dem fairen Handel auch die biologische Landwirtschaft in Südafrika, Vietnam und Ägypten.

FAIR Aufgetischt – Neue Pasta, Pestos und Salsa-Kompositionen

Mit unseren neuen Pasta, Pesto und Salsa-Kompositionen kommt die ganze Welt an einen Tisch!

Weltküche Sortimenstbild
  Neue Pasta, Pestos und Salsa-Kompositionen von der GEPA  

Ob als schnelle Sauce oder raffinierte Beilage: die neuen Cashew-Pestos und Salsas laden zum Experimentieren ein – wir wünschen Buon appetito!
Das Pesto Basilico Cashew mit Basilico Genovese D.O.P. und Grana Padano Käse D.O.P. schmeckt köstlich zu Pasta und Gemüse - auch kalt als Brotaufstrich ein Genuss! Salsa Natural Cashew ist original italienische Salsa mit fein aromatischen Cashewkernen. Mit ihren exotischen Gewürzen zaubert die Salsa Curry Cashew einen Hauch von Asien auf den Tisch.
Die Zutaten stammen unter Anderem von Handelspartnern aus Indien, Guinea-Bissau, Sri Lanka und Palästina.

Bulgur aus dem Libanon

Bulgur wird aus Weizen hergestellt. Der braune Bulgurweizen wird im Gebirgszug Anti-Libanon auf einer Höhe von 1000 Metern kultiviert. Das Korn trocknet im Ofen und wird anschließend geschält, vorgekocht und auf traditionelle Weise zerkleinert.
Bulgur ist ein wichtiger Bestandteil der orientalischen Küche und wird vor allem als Beilage für Fleisch- oder Gemüsegerichte zubereitet.

Bulgur von El Puente
  Bulgur die leckere Alternative zu Reis und Nudeln  

Mehr zum Handelspartner:
Fair Trade Lebanon hat es sich zur Aufgabe gemacht, regionale Spezialitäten ausfindig zu machen und deren Anbau, Qualität und Vermarktung zu fördern.
Die Organisation arbeitet mit Kleinbauern-Kooperativen und Familienunternehmen zusammen, und bietet den Produzenten Beratung und Unterstützung. Fair Trade Lebanon bekämpft auf diese Weise Armut und Landflucht und schafft ein neues Bewusstsein für den Wert der einzigartigen landwirtschaftlichen Erzeugnisse aus dem Libanon sowie für die traditionellen Anbautechniken und Rezepte.

FAIRsüssen – Neue Schokoriegel im Sortiment

Unsere neuen Schokoriegel sehen nicht nur anders aus: Neue Sorten und verfeinerte Rezepturen verführen große und kleine Naschkatzen mit zartschmelzender bio-fairer Vollmilchschokolade und leckeren Geschmacksrichtungen.

neue gepa Schokoriegel
  neue gepa Schokoriegel jetzt mit fairer Bio-Milch und fairem Palmöl  

Nachdem die GEPA die ersten Tafelschokoladen mit fairer Milch auf den Markt gebracht hat, sind jetzt auch die Riegel mit Vollmilchrezepturen mit fairer Bio-Milch produziert.
Hinzu kommt in den Füllungen erstmals bio-faires Palmfett.
Es stammt von dem neuen Partner Serendipalm in Ghana. Die rund 500 Bäuerinnen und Bauern, die im Schnitt zwei Hektar Land mit Ölpalmen bewirtschaften, erhalten einen guten Preis für ihre Früchte und sie werden beim Bioanbau beraten. 186 Personen sind außerdem in der Ölmühle beschäftigt.
Ausführliche Hintergrundinfos der GEPA zur Palmölproblematik auf : www.fairtrade.de oder www.fair-plus.de/unser-weg.html

Cappuccino mit Kakao oder Café

In zwei leckeren Sorten präsentieren wir Ihnen die perfekten Begleiter für den schnellen Start in den Morgen: Cappu café ist ein klassischer Instant-Cappuccino, der fair gehandelten löslichen Kaffee aus Tansania und Rohrohrzucker aus Paraguay vereint. Cappu cacao enthält zusätzlich bestes Kakaopulver aus der Dominikanischen Republik, das der Mischung eine feine schokoladige Note gibt.

Cappu
  Für den schnellen Start in den Morgen
 

Heute werden in der Tanganyika Instant Coffee Company (Tanica) bei Bukoba jährlich rund 3% der tansanischen Kaffeeproduktion zu löslichem AFRICAFE verarbeitet. Tansania ist das einzige afrikanische Land, welches Fertigkaffee vermarktet. Um das zur Herstellung von Instant-Kaffee notwendige Kaffee-Extrakt zu gewinnen, müssen die Bohnen zunächst geröstet und nach dem Abkühlen sofort gemahlen werden, damit die während des Röstvorgangs freigesetzten ätherischen Öle nicht verfliegen.
Bei der Sprühtrocknung wird das flüssige Konzentrat im Heißluftstrom zerstäubt und den Tröpfchen der Wassergehalt entzogen, bis nur noch feine Pulverteilchen zurückbleiben. Dieses als veraltet geltende Verfahren verbraucht deutlich weniger Energie als die Gefriertrocknung. Einen Qualitätsunterschied, wie ihn die Werbung suggerieren möchte, gibt es nicht.

Wir sind ein richtiger Saftladen.

Merida und Badita del Mundo: Fruchtige Durstlöscher mit Mehrwert!

Merida und Batida del Mundo
  Die fruchtigen Durstlöscher Merida und Badita del Mundo  

Merida ist 100% Orangensaft aus Orangensaftkonzentrat. Es wird von der Kooperative COAGROSOL in Brasilien hergestellt. Deren Mitglieder sind in der Regel Familienbetriebe, die nur zum Pflücken Saisonarbeitskräfte benötigen. Mit Unterstützung des Fairen Handels ist es der Kooperative gelungen, sowohl die Lebensverhältnisse der eigenen Mitglieder als auch die der Erntehelfer zu verbessern. Die Mitglieder der Kooperative erhalten für ihre Orangen einen deutlich höheren Preis als vor Ort üblich. Die Erntehelfer sind – anders als üblich – vertraglich angestellt und haben Anrecht auf eine Krankenversicherung sowie auf Arbeitslosenunterstützung nach der Erntesaison. Kinderarbeit ist ausgeschlossen. Die Kooperative fördert gezielt den Bio-Anbau von Orangen.

Badita del Mundo besteht aus 100% Fruchtsaft aus Fruchtsaftkonzentrat (Apfel-, Orangen-, Grapefruitsaft 97%, Bananenmark: 2% Rote-Bete-Saft: 1%). Hier kommen Früchte aus Brasilien und Ecuador zu einer fruchtig, leckeren Mischung zusammen. Das Fruchtsaftkonzentrat stammt von COAGROSOL. Das Bananenmark stammt von der Kleinbauern Kooperative UROCAL aus der Küstenregion im südlichen Ecuador. Bei der Förderung durch den Fairen Handel steht neben der fairen Entlohnung der Kleinbauern die soziale Entwicklung der Region im Vordergrund. Die medizinische Infrastruktur wurde durch die Einstellung von Ärzten und Krankenschwestern sowie durch die Einrichtung einer kleinen Apotheke verbessert. Außerdem werden Weiterbildungs-programme und Schulungen angeboten, die beispielsweise über gesunde Ernährung, Hygiene sowie Gesundheitsvorsorge informieren. Diese Maßnahmen sind sehr wichtig, da im ländlichen Raum nur eine schlechte medizinische Versorgung existiert. Weiterhin ermöglicht die Fair-Trade-Prämie ein gezieltes Engagement in der Frauen- und Jugendarbeit. Um nicht nur einseitig vom Bananenanbau abhängig zu sein, wurden zudem Nutzgärten angelegt und mit der Seidenraupenzucht und Kleintierhaltung zwei neue Erwerbszweige erschlossen.

 
Das bio-faire Rezept
Spinat-Curry

Indonesisches Kürbis-Spinat-Curry  •  weiterlesen

 
Das bio-faire Rezept
 Fruchtig-frisches Sommer Mangodessert

Fruchtig-frisches Sommer Mangodessert  •  weiterlesen

 
Fair Aufgetischt

Veganes Mango-Lassi  •  weiterlesen

 
Das bio-faire Rezept

Dattelchutney  •  weiterlesen

 
Das bio-faire Rezept
Erdnuss-Schoko-Cookies

Schokoladen-Erdnuss-Cookies  •  weiterlesen

 
FAIR Aufgetischt

Honig-Erdnusskugeln  •  weiterlesen

 
Fair Gekocht

Ayurvedischer Gewürzreis  •  weiterlesen

 
Fair Gekocht

Pasta mit Erdnusssauce  •  weiterlesen

 
Das bio-faire Rezept
Vegane Linsenlasagne

Vegane Linsenlasagne  •  weiterlesen

 
Das bio-faire Rezept
Linsensuppe Hompes

Würzige Suppe aus roten Linsen  •  weiterlesen

 
Das bio-faire Rezept
Bulgurklöße

Bulgurklöße  •  weiterlesen

 
Quinua-Penne mit Rucola
Quinua-Penne mit Rucola

Herzhaft mediterran und vegetarisch und ganz schnell gemacht.  •  weiterlesen

pix